en  de        
                  




       



UHRWERK
NORD N3,   Minuten  / Stunden dezentral / Datum  / 25 Lagersteine und  integrierte  Präziosons-Mikrokugellager  / Symmetrischer  360° Aufzugsrotor, mit  integrierten Aufzugsgewichten, welche durch den Boden nicht zu sehen sind  /  
28800 Halbschwingungen /  42 h Gangreserve /  Basis ETA 2824

MASSE  Durchmesser  :  44.3 mm  /  Höhe :  15.6mm  /  Gewicht :  115 Gramm  (ohne Armband

GEHÄUSE  Edelstahl  /  Lunette und Sichtboden 10-fach verschraubt  / Krone mit doppelter  O-Ring Dichtung   /    

WASSERDICHTIGKEIT 
10 BAR (100 M) 

GLÄSER  oben:  Saphir flach - bombiert 1.6 zu 2,7mm  beidseitig entspiegelt.  Zahlen der Minuten auf der Innenseite gelasert  
 
              unten :  Saphir flach 1.8mm 

BAND  Kalbsleder  24mm
VERSIONEN
V1   Mechanik beschichtet :  Rhodium weiss / Schwarzgold, Zeiger, Pfeile blau
V2   Mechanik beschichtet :  Schwarzgold / Rhodium weiss  , Zeiger blau 
V3   Mechanik beschichtet :  Schwarzgold / Gelbgold  , Zeiger, Pfeile Rhodium weiss
V4   Mechanik beschichtet :  Schwarzgold / DLC schwarz  , Zeiger, Pfeile  Rosegold / Gehäuse DLC schwarz  
LIMITIERUNG
V1  limitert auf 97 Stück,  von  N° 01  bis  N° 97
V2  limitert auf 97 Stück,  von  N° 01  bis  N° 97
V3  limitert auf 97 Stück,  von  N° 01  bis  N° 97
V4  limitert auf 97 Stück,  von  N° 01  bis  N° 97




Beschreibung   Zeigerbaugruppe:  

Bedingt durch das relativ hohe Gewicht, muss die ganze Konstruktion ausgewuchtet sein. Der  Zeiger selbst hat seinen  Schwerpunkt auf seiner Drehachse. Die komplett montierte Zeigerbaugruppe wiederum hat Ihren Schwerpunkt genau über dem Zentrum zum Uhrwerk, unabhängig in welcher Position sich die Zeigerbaugruppe befindet.
Die komplette Zeigerbaugruppe besteht aus:

Zeigerträger, Zeiger, Zahnräder, Kugellager, Achsen , Kupplung und Schrauben. Die Zeigerbaugruppe hat ein Gesamtgewicht von 0,74 Gramm, was verglichen mit einem herkömmlichen Minuten-Zeiger
(ca. 0.02 Gramm) ca. 37 x schwerer ist. Die QUICKINDICATOR Zeigerbaugruppe ist durch ein Gestell, in welchem sich ein Präzisions-Keramikkugellager
  befindet,  mit dem Uhrwerk verbunden.


Seite: 1  2