en  de        
                  



       

FREESDIAL

Der Name FREESDIAL  , welcher die Uhr trägt, beschreibt einerseits, dass die Uhr freie nicht fest fixierte Zifferblätter (FREE DIALS) besitzt und andererseits dass  Zeiger und Zifferblätter dieser Uhr sich in "FREESTYLE" bewegen. Der spezielle Minutenzeiger, welcher auch seine Länge verändert, bewegt sich über den bewegenden Zifferblättern (FREE DIALS).  Auf der Rückseite der Uhr sind 3 weitere, frei drehende Anzeigescheiben (FREE DIALS) in dem Aufzugsrotor integriert. Diese 3 Anzeigescheiben sind zentral durch je ein Kugellager montiert und drehen sich frei um die jeweilige Drehachse. Der  Zeiger und  die Zifferblätter der Minutenanzeige, bewegen sich in gewisser Weise "FREESTYLE und grundlegend anders  als bei  anderen Uhren, welche meistens ein fest fixiertes Zifferblatt und konstant drehende Zeiger aus dem Zentrum der Uhr besitzen. Das Uhrwerk NORD N4  enthält 30 Rubinlagersteine und 14 Präzisionskugellager.

UHRWERK

NORD N4:      Minuten:  Durch in der Länge veränderlichen Zeiger welcher über 2 gegenläufige Exzenter  gesteuert wird und 2 beweglichen   

                                Zifferblättern. / Stunden dezentral  / GMT Anzeige /  Day & Night Anzeige / Datum

                       360° Aufzugsrotor:  mit 3 integrierten frei drehenden Anzeigescheiben.

                            30 Rubine und 14 Präzisionskugellager 28800 Halbschwingungen/Stunde   , Gangreserve 42 Stunden  , Basis ETA 2824

                               Der Freesdial Mechanismus ist patentiert.  (Patent Nr.  CH 704 094 )

GEHÄUSE Edelstahl  /  Lunette und Sichtboden 8-fach verschraubt  / beide  Kronen mit doppelter  O-Ring Dichtung
MASSE Durchmesser  44,3 mm   /  Höhe   14,7  mm    (15,7  über dem gewölbtem Saphirglas)        Gewicht:    110  gramm

GLÄSER oben  Saphir flach / bombiert 1.4 zu 2,4mm  beidseitig entspiegelt  /  unten :  Saphir flach 1.5mm
BAND Kalbslederband   26mm                    /                                     WASSER-DICHTIGKEIT        10 BAR (100 METER)
   
MINUTEN-
ANZEIGE

Die Anzeige der Minuten erfolgt durch den über Exzenter gesteuerten Zeiger, sowie durch die 2 beweglichen Zifferblätter. (FREE DIALS)  Die komplette Gruppe von Zeiger und Zifferblätter besteht aus total 10 Einzelteilen. Der Zeiger wird durch 2 gegenläufige Zahnräder mit aufgesetzten Exzentern angetrieben. Durch den zusätzlichen Exzenterhebel welcher auf der Zeigergruppe montiert ist, verändert  der Zeiger auch seine Länge über die Dauer der 60 Minuten. Der zusätzliche Exzenterhebel ist durch einen Pleuel mit der sich verschiebenden Zeigerspitze verbunden, dadurch verschiebt sich die Zeigerspitze und gleitet auf dem Hauptzeiger auf und ab, wobei die Zeigerspitze den grössten Hub pro Minute bei ca. 15 Minuten und 45 Minuten erreicht. Der Hauptzeiger wiederum hat seinen grössten Hub  und grösste Geschwindigkeit pro Minute im Bereich von 60 Minuten und 30 Minuten und bewegt sich langsamer im Bereich von 15 Minuten und 45 Minuten. Die beiden beweglichen Zifferblätter (FREE DIALS)   werden durch je 1 Zahnrad mit aufgesetztem Exzenter angetrieben und sind so ausgelegt dass sie im Bereich von 15 und 45 Minuten einen grossen Hub haben. Die Zifferblätter bewegen sich in entgegengesetzter Richtung zum Zeiger  was die Auflösung der Zeitanzeige und die Ablesbarkeit erhöht. Die  Mechanik  der Minutenanzeige besteht aus grundsätzlich  2 Gruppen.   1.  Die beweglichen Zifferblätter und 2. Den Spezial - Zeiger. Der Zeiger und die Zifferblätter bewegen sich mit variierenden Geschwindigkeiten während der Dauer der 60 Minuten, was durch die Verwendung der Exzenter, durch welche sie angetrieben werden  zustande kommt. Das Zusammenspiel von Zeiger und Zifferblätter ist so ausgelegt, dass bei grossem Hub pro Minute des Zeigers, die Zifferblätter sich mit kleinem Hub pro Minute bewegen und umgekehrt. Jedes der 2 Zifferblätter ist auf einem separatem Support montiert welcher einen kugelgelagerten Drehpunkt besitzt. Der Support an welchem das jeweilige Zifferblatt verschraubt ist hat ein gegenüberliegendes Gewicht und ist so konstruiert dass sich der Schwerpunkt der kompletten Zifferblatt-Support-Gruppe genau über dem kugelgelagerten Drehpunkt liegt.


STUNDEN
                                      DATUM

Das  Datum wird durch ein grosses Fenster oben links angezeigt. Gegenüberliegend auf der rechten Seite  befindet sich ein weiteres Datumsfenster, welches jedoch durch ein Gitter abgedeckt ist und nur angeordnet wurde um eine Symmetrie der Optik zu erlangen.  


GMT


Der 24 hRing  (A) der GMT-Anzeige kann zu jeder Zeit und komplett unabhängig  durch die linke Krone in beiden Richtungen verstellt werden. 
Der innere Ring mit dem Pfeil (B) macht 1 Umdrehung in 24 Stunden.
Der Punkt (C) ist gegenüber dem Pfeil positioniert und hilft beim ablesen
der GMT-Zeit, in der Zeit in welcher der Pfeil durch den Minuten-
mechanismus abgedeckt ist.
Besispiel: Die durch den Pfeil angezeigte GMT-Zeit ist 17h
der Punkt (C) zeigt 5h an  +12 = 17h
  DAY & NIGHT

In der Mitte der GMT-Anzeige befindet sich eine feststehende Scheibe (D)

mit den Angaben von Tag und Nacht. Bewegt sich der Pfeil (der GMT-Anzeige) in der oberen Hälfte der Scheibe ist Tag und bewegt er sich in der unteren Hälfte ist Nacht.


 
VERSIONEN V1 mechanische Teile beschichtet  :  Rhodium schwarz / Rhodium weiss, Zeiger Gelbgld
V2 mechanische Teile beschichtet  :  Rhodium weiss /
Rhodium schwarz
V1  limitiert auf 97 Stück,  von  N° 01  to  N° 97
V2  limitiert auf 97 Stück,  von  N° 01  to  N° 97

AUFZUGS-
ROTOR

Aufzugsrotor: In dem auf der Rückseite montierten 360° Aufzugsrotor der Uhr, sind 3 kleinere kugelgelagerte frei bewegende Anzeigescheiben (FREE DIALS)  integriert, welche keine mechanische Funktion haben und nur als optisches und spielerisches Element da sind.

Durch Bewegung der Uhr, dreht sich nicht nur der Aufzugsrotor sondern auch die 3 kleinen, 5-armigen Anzeigescheiben. Folgende 5 Zahlen sind pro kleine Anzeigescheibe zu sehen:

 7 ,  5 (als 5-armiger Stern abgebildet ),  3 (als 3-armiger Stern abgebildet),  1(als Pfeil abgebildet)   und der 0.  Durch Bewegung der Uhr, werden die 3 kleinen frei beweglichen Anzeigescheiben in Bewegung versetzt,  möglich gemacht  durch eine unsymmetrische Ausfräsung an der Innenseite der Anzeigescheiben. Auf dem Aufzugsrotor sind zentral 3 Markierungen zu sehen, auf welche die 3 Anzeigescheiben bei Stillstand hinzeigen.

Höchstmögliche Kombination ist 3 mal eine 7,  also 777 die auf die zentralen Markierungen  des Aufzugsrotors zeigen.  (Sehr schwierig zu erreichen)               

  Seite   1   2